Mein Studium...

Dipl. Pädagogin Ana Blom

Während meines Diplom-Pädagogik Studiums an der Universität Paderborn (9 Semester Regelstudienzeit) absolvierte ich im Bereich Psychologie (mein Wahlfach) erfolgreich folgende Prüfungen:

  • Entwicklungspsychologie, 1997 bei Prof. Dr. Engfer

  • Kindesmisshandlungen, 1998 bei Prof. Dr. Engfer

Ich war an der psychologischen Frauenforschung beteiligt (sie erstreckte sich von 1998 – 2003 im Hinblick auf verschiedene Themen) ebenfalls bei Prof. Dr. Engfer:

  • Entwicklungsthemen und -risiken in der weiblichen Adoleszenz: Identitätsbildung in der Jugendzeit, 1998

  • Wechseljahre – verlorene Weiblichkeit, 1999

  • Frauen im Alter, 2001

  • Schriftliche Diplomarbeit auf das Thema: Medieneinfluss auf die Bildung der weiblichen Schönheitsideale, 2003

 

Bis heute beschäftige ich mich gerne mit Themen, die Frauen bewegen und freue mich immer über jeden positiven Beitrag, den ich zur Verbesserung der Frauenstellung in der Gesellschaft und Familie leisten darf.

 

Aus dem Bereich Pädagogik habe ich unter anderen folgende Prüfungen absolviert und das Wissen aus diesen Themengebieten ist mir sehr hilfreich bei der Ausübung meiner jetzigen Tätigkeit:

  • Einführung in die Beratungskonzepte: Gesprächsführung und Gesprächstherapie nach Rogers, Grundlagen der systemischen Beratung, etc., 1999

  • Pädagogische Interventionskonzepte: Rational-emotive Therapie nach Albert Ellis, 1999 bei Prof. Dr. König / Dr. Bentler

  • Waldorfpädagogik bei Prof. Dr. Schneider

  • Konzepte und Methoden der Erwachsenenbildung, 2001 bei Prof. Dr. Schneider

  • Menschenführung: Pädagogische Grundlagen und praktische Anwendung bei Prof. Dr. Schneider

  • Gruppen anleiten und führen, Sommer-Universität 2001 in Paderborn bei Prof. Dr. Schneider und Prof. Dr. Pullig

  • Selbstführung (Selbsterziehung), Sommer-Universität 2001 in Paderborn bei Prof. Dr. Schneider und Prof. Dr. Pullig und so weiter…

 

Das ist natürlich nur ein Teil des Themenspektrums und der Prüfungen, mit denen ich mich im Rahmen meines Studiums beschäftigt habe und sie erfolgreich bestanden habe.

 

-------------

 

Eine Brücke zur Spiritualität

Auch die Spiritualität spielt in meinem Leben eine bedeutende Rolle. So beobachte ich verschiedene spirituelle Praktiken und Methoden zur spirituellen Weiterentwicklung durch die Augen der Wissenschaft und versuche Ihre nützlichen Teile in die modernen Methoden z.B. zur Stressreduzierung zu integrieren. Auf diese Weise möchte ich eine Brücke zwischen dem „Magischen“ und „Mystischen“ und Erklärbaren und praktisch Nutzbaren schaffen.

Dass eine wertvolle und fruchtbare Verbindung zwischen der Spiritualität und Wissenschaft möglich ist (nicht immer, aber oft), wollte ich auch mit meiner Vordiplom-Arbeit, die sich mit dem Thema „Zen-Buddhismus – als Weg der Selbsterziehung und Erwachsenenbildung“ befasste, beweisen.

Das mir dies ermöglicht wurde, verdanke ich im Besonderen Herrn Prof. Dr. Peter Schneider, einem überzeugten anthroposophischen Pädagogen, der mich, meine Ideen und Vorhaben stets unterstützt und wissenschaftlich begleitet hat.

Sein Wirken und persönliches Beispiel haben auf mich einen großen Eindruck hinterlassen, so denke ich heute noch liebevoll und dankbar an diese Zeiten meiner Biographie zurück.

Zurück

 

© 2020 Blom Medien, Copyright by Ana Blom     Kontakt / Impressum     Datenschutzerklärung

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey
  • Instagram Clean Grey